Sozialer Trainingskurs

Sozialer Trainingskurs

Kriminelles Verhalten älterer Kinder und Jugendlicher ist oftmals eine Antwort auf schwierige Lebensverhältnisse und Konflikte, die nicht bewältigt und meistens nicht einmal erkannt werden.

Der Soziale Trainingskurs zielt auf eine problem- und handlungsorientierte Aufarbeitung der Schwierigkeiten, die zu Problem- und Verhaltensauffälligkeiten geführt haben und das Aufzeigen von Lebensperspektiven. Jugendliche werden durch die Auflage vom Gericht vermittelt.

Der soziale Trainingskurs versucht durch eine längerfristige Betreuung in sechs Modulen (mind.6 Monate), den Jugendlichen zu befähigen, sein Leben eigenverantwortlich zu gestalten, Konflikte legal zu lösen und Kompetenzen zur Lebensbewältigung zu erwerben. Dazu findet ein Anti-Aggressionstraining statt.

ANSPRECHPARTNER:
Bianca Kersten (Leitung Hilfen zur Erziehung)
Kanalstraße 1 / 39288 Burg
Telefon: 03921/924918
e-mail: Leitung-Heimerziehung [at] rolandmuehle-burg [dot] de

Claudia Krause (Leitung) / Steven Krippner
Südring 25 / 39288 Burg
Telefon: 03921/729407 (Standort Burg)

Poststraße 3 / 39307 Genthin
03933/821742 (Standort Genthin)