Netzwerkstelle AKKU

Netzwerkstelle „AKKU“ -Schulsozialarbeit

____Word-Bild-Marke_final_10_09_2015_4c

Seit 2009 existierend, im ESF-Programm „Schulerfolg sichern“, hat sich die Netzwerkstelle „AKKU“ in der Bildungslandschaft des Landkreises Jerichower Land zu einer festen Instanz etabliert. „AKKU“ steht hierbei für ABSCHLUSS-KÖNNEN-KOMPETENZ-UNTERRICHT. Insgesamt ist sie eine von 14 Netzwerkstellen in Sachsen-Anhalt. Die beiden freien Jugendhilfeträger, das Jugendwerk Rolandmühle gGmbH und das Cornelius Werk gGmbH, haben sich als Kooperationspartner zusammengeschlossen und arbeiten seitdem erfolgreich an der Umsetzung und Etablierung der Schulsozialarbeit an den Schulen im Landkreis.

LogoRM_normal_Farbe logo-cw

 

Die Netzwerkstelle „AKKU“ ist Bindeglied zwischen Schule, Schulsozialarbeit, Jugendhilfe sowie Gemeinwesen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, an der positiven Gestaltung von Bildungsbiographien bei Kindern und Jugendlichen im Landkreis mitzuwirken. Hierzu gehört neben dem Erreichen eines Schulabschlusses, weiterhin die Übergangsgestaltung von Kita in Grundschule und weiterführende Schule, aber auch der Einstieg in die Berufswelt.

Aufgabe der Netzwerkstelle ist es hierbei Bedarfe wahrzunehmen und entsprechende Angebote anzuregen. So arbeitet die Netzwerkstelle gezielt daran, bildungsrelevante Akteure regional/überregional miteinander zu vernetzen und den Fachaustausch zu fördern. Die Netzwerkstelle ist weiterhin direkter Ansprechpartner für Schule und Schulsozialarbeit, arbeitet in verschiedensten Gremien mit und ist verantwortlich für die Initiierung, Umsetzung und Verwaltung von bildungsbezogenen Angeboten an den Schulen. Hierbei reagiert die Netzwerkstelle flexibel auf aktuelle Bedarfe, setzt aber gleichzeitig einen Schwerpunkt in der Arbeit auf den Aufbau und die Weiterentwicklung einer präventiven und nachhaltigen Angebotsstruktur im Landkreis. Des Weiteren engagiert sich die Netzwerkstelle dahingehend, eine Sensibilisierung hinsichtlich bestimmter Themen oder Entwicklungen bei den verschiedensten Akteuren zu erreichen und hierbei verschiedenste Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Insgesamt zeichnet sich die Arbeit der Netzwerkstelle durch Beständigkeit und Weiterentwicklung aus.

Grundlagen der Arbeit bilden die ESF-Förderrichtlinien, sowie die §11 und §13 des SGB VIII.

ANSPRECHPARTNER (Netzwerkkoordination / Jugendwerk Rolandmühle gGbmH):
Elke Schmidt
Breiter Weg 28 / 39288 Burg
Telefon: 03921/4837238
Fax: 03921/ 4837240
Mobil: 0178/8147143
Mail: netzwerkstelle [dot] akku [at] rolandmuehle-burg [dot] de

ANSPRECHPARTNER (Netzwerkkoordination / Cornelius-Werk gGmbH):
Birgit Voigt
Breiter Weg 28 / 39288 Burg
Telefon: 03921/4837238
Fax: 03921/ 4837240
Mobil: 0151/ 58055610
Mail: regio-ost [at] cornelius-werk [dot] de

ANSPRECHPARTNER (Netzwerkkoordination / Cornelius-Werk gGmbH):
Katrin Bosse
Breiter Weg 28 / 39288 Burg
Telefon: 03921/4837238
Fax: 03921/ 4837240
Mobil: 0151/ 58055612
Mail: ssa-but [at] cornelius-werk [dot] de

ANSPRECHPARTNER (Netzwerkassistenz/ Jugendwerk Rolandmühle gGbmH):
Bianca Reinhardt
Breiter Weg 28 / 39288 Burg
Telefon: 03921/484901
Fax: 03921/ 4837240
Mail: buero [dot] akku [at] rolandmuehle-burg [dot] de